Schnelle Korrektur bei Zahnfehlstellungen

Mini-Implantate

Schnelle Korrektur bei Zahnfehlstellungen

Mini-Implantate sind ein hervorragendes, einfaches Mittel zur Korrektur von Zahnfehlstellungen – und eine ausgezeichnete, komortable und unsichtbare Alternative zum sogenannten Headgear. Mini-Implantate bestehen aus einem durchgehenden Titanpin, der unter lokaler Betäubung innerhalb einer einzigen Sitzung fest im Kiefer verankert wird.

In der Kieferorthopädie geht es vereinfacht gesprochen darum, Zähne zu verschieben. Das geschieht unter Zuhilfenahme von Druck und Zug, die Spangen oder Schienen ausüben. Dafür sind jedoch feste Ankerpunkte notwendig, etwa der Kopf, mit dem die Spange über das Headgear untrennbar verbunden ist. Noch einfacher, schneller und für den Patienten bequemer funktioniert das über Mini-Implantate, mit denen das jeweilige kieferorthopädische Gerät über Drähte oder Gummis direkt im Mundraum verbunden wird. So können zum Beispiel bestehende Zahnlücken sinnvoll für die Korrektur genutzt werden.

Vorteile von Mini-Implantaten

  • Kurze Behandlungsdauer
  • Große Zahnbewegungen durch optimale Kraftausübung
  • Von außen unsichtbar – keine Außenspange nötig
  • Hoher Tragekomfort
  • Schmerzfreier, minimalinvasiver Eingriff

Entfernung von Mini-Implantaten

Anders als die Implantate, die als dauerhafter Zahnersatz in der Zahnmedizin zum Einsatz kommen, verbleiben kieferorthopädische Mini-Implantate nicht im Kiefer des Patienten, sondern werden nach erfolgreicher Zahnbewegung wieder entfernt. Die kleine Wunde, die sie hinterlassen, verheilt in kurzer Zeit von selbst.

Kontakt


* = Pflichtfelder